Dienstag, 12. August 2008

Wieder zu Haus^^

Seit einer Woche bin ich nun wieder im schönen Leipzig. Ich bin glücklich! Der vermutete Kulturschock bei meiner Rückkehr blieb aus. Alles beim Alten! Was bin ich froh!
Schon seit vorletztem Wochenende sind die neuen Jungs da. Wurden Knut und Flocke getauft, nach den beiden Eisbären. :)
Nun muss ich mich auch der Uni wieder widmen. Eventuell fange ich nächste Woche doch wieder in meinem alten Rewe-Markt an. Das wär's ja noch. :D

Ende gut, alles gut!

Donnerstag, 31. Juli 2008

Morgen geht's los!

Man, jetzt bin ich wirlklich aufgeregt. Morgen geht es los. Packen muss ich allerdings noch. Mache ich dann heute Abend. Das geht sowieso schnell. Hab schon alles vorbereitet. Klamotten liegen schon gestapelt im Schrank. :) Ich kann heute Nacht sicher nicht schlafen. Nur gut, dass ich noch ein paar Bücher habe.
Man sieht sich in Deutschland!^^

Dienstag, 29. Juli 2008

Gemischte Gefühle

Langsam geht es ja nun schwer auf's Ende zu. Und langsam weiß ich gar nicht mehr, was ich jetzt so denken soll. Ich bin wirklich unendlich aufgeregt, bald wieder zu Hause zu sein - bei meinen Eltern, meinen Freunden und meinen Ratten. :)
Aber so ein bisschen traurig bin ich schon auch. Schottland ist ja doch sehr, sehr schön! Ich habe tolle Freunde gefunden und werde diese sicher sehr vermissen... An die Nahrungsmittel habe ich mittlerweile auch einigermaßen gewöhnt. Auf Mamis Gerichte freue ich mich trotzdem schon sehr. Und endlich mal wieder an einem Tisch essen zu können!
Naja, noch drei Tage und dann mal schauen, wie groß der Kulturschock bei der Rückkehr ausfällt.

Auf alle Fälle ist meine Belohung an mich selber, dass ich Schottland überlebt habe, schon beinahe auf dem Weg nach Leipzig! Zwei Husky-Jungs aus dem Tierheim Nürnberg^^

Montag, 28. Juli 2008

Isle of Bute

Wir hatten ein super Wochenende diesmal! Abenteuer pur! Es war fantastisch!
Leider hat der erste Abend mit furchtbar viel Regen, mit einer verpassten Fähre und ohne angemessenen Platz zum Campen angefangen.
Also blieb uns nicht viel übrig als einfach neben der Fähre unser Eigenheim aufzuschlagen. Das war weder landschaftlich schön, noch ruhig, aber wenigstens haben uns die "Midges" nicht aufgefressen. Trotzdem packte uns im Zelt die Paranoia: Wir waren uns sicher, dass das Zelt ob des Regens einstürtzen würde oder aber, dass uns jemand ermordet. Die Nacht war jedenfalls eher unruhig. Und das Wetter am Samstagmorgen auch eher verhalten.
Dann war auch noch der Tank leer. Also ab auf die Fähre und im allerhöchsten Gang zur nächsten Tanke (und damit zur nächsten Stadt). Dort angekommen haben wir uns dann auch erstmal auf die Suche nach Kaffee und Einkaufsmöglichkeit begeben. Alles gefunden, um ein paar Bücher (für 10 Pence in der Bibliothek) und einige Nahrungsmittel reicher ging es richtig los. Wandern in einem wunderschönen Garten: Mount Stuart.
Sabine, Anne und Nelly in den Gärten von Mount Stuart

Nachdem wir die Ruhe dort ausführlich und auch noch ohne Eintritt zu zahlen genossen hatten, haben wir beschlossen, noch etwas Mystisches sehen zu wollen. Also ab zu den Standing Stones!

Die waren nur eher etwas mickerig... Zumindest hatten wir sie uns mystischer und größer vorgestellt.

Von der Nacht davor geprägt und auch recht geschafft, haben wir uns dann schon eher zeitig ein Nachtlager gesucht. Die Scalpsie Bay war der auserkorene Ziel - wir wollten Robben beobachten. Natürlich war auf unserer Karte nicht verzeichnet, dass man an der Bucht nicht parken kann. Und Robben haben wir auch nicht gesehen. :( Die Schönheit des Meeres und die Stille überzeugten uns aber trotzdem, unser Zelt und alle nötigen Utensilen eine Meile über eine Schafweide zu schleppen und uns für eine Nacht dort nieder zu lassen. Nur blöd, dass da noch ein paar Partypeople diese Idee hatten... Die sind wohl angeblich nachts dann um unser Zelt geschlichen und wollten, dass wir mitfeiern. Ich war aber so tot - das hab ich gar nicht mitbekommen...
Jedenfalls haben wir uns den Abend dann noch mit Lesen und Quatschen vertrieben. Im Meer waren wir in Ermangelung einer Dusche auch mal kurz schwimmen. War gar nicht soooo kalt... :)

Frühmorgens war es dann sehr, sehr nebelig und unsere Nachbarn saßen mehr oder weniger bewusstlos in ihren Campingstühlen... :D
Wir haben dann zügig gepackt, denn wir wollten ja noch ein bisschen was sehen... Außerdem wurde dringend Kaffee benötigt!
Also los zu einem auf unserer Karte verzeichneten Restaurant, welches offenbar aus den amerikanischen 60ern entsprungen war. :) Der Kaffee war toll. Am Strand stand es auch. Also haben wir noch einen kleinen Strandspaziergang eingelegt.

Dann wollten wir noch eine Kirchenruine besichtigen. Auf dem Weg fanden wir allerdings das:
eine kleine Fledermaus. Sie lag mitten auf dem Weg und wir dachten zunächst, sie wäre tot. Mit etwas Wasser und Wärme konnten wir sie allerdings wieder beleben. Am Ende war das Resultat befriedigend:

Dann haben wir uns langsam wieder zur Fähre begeben. Irgendwann mussten wir ja auch leider die Heimreise antreten - immerhin war es ja noch ein etwas längerer Weg.
Am Loch Lomond wurde noch ein kleines Päuschen eingelegt und dann waren wir irgendwann wieder am Ausgangspunkt in Polmont.
Dann durfte ich noch noch zwei weitere Tage bei Sabine, einem befreundeten Au Pair bleiben. Gefällt mir hier^^

Freitag, 25. Juli 2008

Unterwegs mit Kids


Diese Woche konnte ich auch mal mit den Kids unternehmen. Eigentlich wollten wir ja lieber an den Strand. So sind wir eben im Wald gelandet. War auch sehr nett.
auf Bäume klettern und Hirsche Bestaunen inklusive.

Montag, 21. Juli 2008

Das Geheimnis ist gelöst!

...unter dem Schottenrock trägt man...
video

Sonntag, 20. Juli 2008

Humbug


Gefunden bei Aldi^^

Sonntag, 13. Juli 2008

Ruhiges Wochenende

Dieses Wochenende musste ich mal einen Ruhigen machen, da ich mir leider mal wieder eine Erkältung eingefangen habe. Blöderweise legt sich das bei mir immer gleich auf den Kehlkopf. Hoffentlich wird das diesmal nicht wieder so... Kann jetzt schon kaum noch sprechen. Musste meine Eltern nach 20 min Telefongespräch leider abwürgen.
Ansonsten hab ich dieses Wochenende nur ein paar Freunde getroffen. Besonders dass ich Belinda, eine australische Couchsurferin, mit der ich Freundschaft geschlossen habe, noch einmal gesehen habe, bevor sie nach Australien geht und ich nach Deutschland, hat mich sehr gefreut. :)
Sie hat mich in Linlithgow besucht und wir haben einen kleinen Boottrip gemacht und waren spazieren. Leider sind dann sämtliche Züge zurück nach Edinburgh ausgefallen und hatten schon Angst, dass sie jetzt nicht mehr heim kommt (sie muss ja noch einiges vorbereiten für ihren Heimaturlaub). Gott sei Dank hat ScotRail aber ziemlich schnell eine ganze Armada Ersatzbusse geschickt. ;) Ende gut, alles gut.

Montag, 7. Juli 2008

Endlich: die Highlands!

Dieses Wochenende war sehr, sehr ereignisreich! Endlich, nach über drei Monaten habe ich die Highlands gesehen! Und das nur dank eines lieben Freundes, der mich kurzerhand mitgenommen hat!


Dabei haben wir mal 'kurzerhand' den Ben Nevis erstiegen, haben in Fort Williams übernachtet waren am Loch Ness und sind mal eben über Inverness zurück gefahren. Auch Stirling haben wir noch besucht und in einem netten Pub bei Life-Musik ein Bierchen auf das schöne WE gekippt. :)


Schnee auf dem Ben Nevis

Sonnenuntergang in Fort Williams

geheimnisvolles, düsteres Loch Ness

Dienstag, 1. Juli 2008

Post!

Heute war die ganze Post nur für mich! :) Meine Eltern haben mir eine herzzereißende, wunderschöne Karte geschrieben, bei der ich leider heulen musste. :'(( Ich vermiss euch so!!!


Und meine Familie hat mir erstaunlicherweise auch aus dem Wochenendurlaub geschrieben. :)


Dazu war die Ceilidh heut Abend auch nicht übel. Leider liege ich jetzt im Bett und wäre soooo viel lieber am Tanzen im Night Fever. Von der Ceilidh bin ich ja kaum warm geworden... :(

Montag, 30. Juni 2008

Anne ist zurück in Deutschland!

Am Freitag haben die gefürchteten Schulferien angefangen.
Gott sei Dank ist die Familie erstmal in den Urlaub gefahren! Ohne mich natürlich. Mir aber auch sehr Recht. So hatte ich das Haus für mich und Sabine und Anne waren da. Wir haben gekocht und DVDs geschaut. Am Sonntag waren wir dann in Edinburgh, um Narnia zu schauen und Anne dann zum Flughafen zu bringen.
Sie ist nun für zwei Wochen "im Urlaub" bei ihrer richtigen Familie. Die Glückliche! Sabine fliegt dann am Freitag auch. Und beide lassen mich hier zurück! Ich bin traurig. Ich will auch nach Hause. Langsam reicht es eigentlich. Schottland ist schön, aber irgendwie vermisse ich meine Freunde, Familie und meine Tiere doch sehr. Trotzdem will ich den Ben Nevis noch sehen und natürlich auch allgemein die Highlands. Gibt also doch noch was, worauf man sich freuen kann. :)

Sonntag, 22. Juni 2008

Gala Day und Highland-Show

Baumstammwerfen auf der Highland-Show:
video

Krönung der Fairy-Queen Linlithgows:
Die Schotten sind schon crazy. Wer kommt bitte auf die Idee, Baumstämme durch die Gegend zu werfen und die Königin der Feen zu küren?! Lustig ist es aber allemal!^^

Freitag, 20. Juni 2008

Marches Day in Linlithgow

video
So, diese Woche war bei uns im Nest auch mal was los. :) Marches Day. Alle hatten frei, die Kinder mussten nicht in die Schule und meine liebe Carmen und ich sind dann mal losgezogen, um uns die sexy Bagpiper anzuschauen. ;o)
Natürlich gab es noch ein paar mehr Leute, die den Umzug vervollständigten. Einen kleinen Rummel gab es auch.
Morgen geht es weiter mit dem Gala Day und der Highlandshow - das Riesenevent, wie es scheint. Vielleicht seh ich's mir am Sonntag mal an...

Montag, 16. Juni 2008

Besuch!

Endlich bin ich nicht mehr allein! Carmen ist am Freitag endlich in Schottland angekommen!

Typisch für Carmen: sie kommt zufällig gerade dann, wenn das Allermeiste und Allerschönste los ist. :) Die Couchsurfer haben nämlich für dieses WE ein großes Event angezettelt: Edinburgh rocks! Nicht nur, dass wir am Freitagabend gleich zu einer Ceilidh sind, nein, wir mussten natürlich unbedingt am 'Big Freeze' und anderen lustigen Aktivitäten teilnehmen. :)
Auch in North Berwick musste auf dringlichsten Wunsch des verehrten Besuchs noch einmal sein. Da auch andere Teilnehmer dringend (noch) einmal ans Meer wollten, haben wir da gleich beinahe den ganzen Samstag verbracht. Inklusive Wandern, auf einen Berg, dessen Name leider unbekannt ist...

Außerdem ging es auch nochmal auf den Arthur's Seat und nach Queensferry, um die Forth Bridge zu sehen!

Montag, 9. Juni 2008

Ein Wochenende in Linlithgow

Dieses Wochenende bin ich einmal kaum aus Linlithgow herausgekommen. Am Samstag haben mich Anne und Sabine besucht und wir sind wandern, shoppen und Kaffee trinken gegangen. Am Sonntag kam Alex aus Edinburgh und wir waren wieder wandern und Eis essen. War ganz schön warm bei uns! Unfassbar!
Sonntagabend waren wir dann immerhin doch noch im Kino in Falkirk. Der Film war allerdings ganz schön traurig.
Naja, heute war ich bisher nur allein. Sind alle auf Arbeit, in der Schule oder im Fall von Karen auf einem Schulausflug ( als Betreuerin). Bissl einsam ist es manchmal schon.
Aber am Freitag kommt endlich mal wieder Besuch! Carmen bleibt auch eine ganze Woche! :)

Montag, 2. Juni 2008

Zwischenstand

So. Halbzeit. Zeit, sich mal Gedanken darum zu machen, was die ganze Kiste bisher gebracht hat. Außer verbesserte Englischkenntnisse natürlich und die verlorene Scheu, Englisch zu sprechen.

Nirgends ist es so schön wie daheim. Dieses Sprichwort hat auf alle Fälle jetzt einen Inhalt für mich! Obwohl ich Schottland sehr schön finde, kann doch nichts meine Heimat, meine Familie und meine Freunde ersetzen. Man wird sich eben immer erst dann bewusst, was man hat, wenn es nicht (mehr) da ist.
Auch, wenn ich mich ziemlich gut eingelebt habe nun und auch schon recht viele Leute kennen gelernt hab, denke ich doch jeden Tag an zu Hause. Und ich habe herausgefunden, dass zu Hause eigentlich weniger mit dem eigentlichen Ort zusammenhängt, als viel mehr mit den Menschen, die man vermisst. Leipzig ist zwar toll, aber ich kann auch ohne, wenn ich muss. Ohne Familie ginge es allerdings eher nicht.
Ich werde auf alle Fälle viel dankbarer für meine Mami und meinen Papa sein, wenn ich sie endlich wieder habe! Sie tun so viel für mich und ich bin einfach total froh, wenn sie bei mir sind!

Natürlich freu ich mich auch sehr auf meine Freunde. Und auf's wieder weg gehen und auf meine WG, mein Zimmer und nicht zu letzt auf meine Ratzen!!! :)

Wandern

Dieses Wochenende haben wir (zwei andere deutsche Au Pairs und ich) uns durch das wunderschöne Wetter mal zum Wandern entschlossen. In der Nähe von Stirling gibt es sehr schöne Ziele! Ein Picknick durfte natürlich auch nicht fehlen! :) Leider haben wir uns alle ganz schön verbrannt...
Anne und Sabine

Zur Belohnung gab's ein Eis und heute dann Kino und Shoppen in Falkirk, da es leider schon wieder geregnet hat ab Mittag! :(

Montag, 26. Mai 2008

Sonne, Strand und Meer

Na, wenn das mal kein super Wochenende war! Nicht nur, dass ich ganz tollen Besuch aus Leipzig hatte, wir hatten auch noch prima Wetter (für schottische Verhältnisse ;)) und haben es sogar zweimal an den Strand geschafft! Leider war es nur etwas kalt und windig, um zu schwimmen... Nicht mal die Schotten hätten das gemacht. ;o) Aber zum in die Sonne brezeln hat es gereicht. Das haben wir dann auch ausgiebig getan.

Thorsten und Marie in North Berwick (s.u.)

Portobello

Im Museum waren wir auch. Und lecker chinesisch und italienisch essen. Auch die Pubs wurden natürlich nicht vernachlässigt. ;o)

Montag, 19. Mai 2008

Glasgow

So, am Samstag hab ich es doch endlich mal noch nach Glasgow geschafft. Leider wollte mir nur ein einziger Couchsurfer Gesellschaft leisten, aber wir hatten trotzdem viel Spaß und sind meilenweit gelaufen. Mit taten echt dermaßen die Füße weh dann! Unglaublich.
Hier ein paarEindrücke:

Am besten hat mir allerdings die Uni in Glasgow gefallen... Man fühlt sich wie in einem Harry Potter-Buch. Überlege jetzt schon, meinen Studiengang lieber von Förderpädagogik in "Verteidigung gegen die dunklen Künste" zu ändern. ;)

Am Sonntag war ich dann ein wenig Shoppen in Edinburgh, mit einigen Couchsurfern was Futtern und bin dann nicht allzu spät wieder in heimische Gefilde zurück. Und das obwohl es in den Princess Street Gardens doch sooo schön war:

Nächstes Wochenende habe ich Besuch! :)

Dienstag, 13. Mai 2008

Heul

Hach, heut fühl ich mich ganz schön miserabel. :( Hab nämlich einen 'Anpfiff' bekommen, weil ich so viel nach Deutschland telefoniert hab. Naja, Anpfiff ist sicher übertrieben, aber zumindest wurden mir 10 Pfund vom wöchentlichen Lohn abgezogen.
Und dass, obwohl ich ab jetzt ausschließlich über Skype telefoniere, weil es mir selber unangenehm war, das Telefon zu benutzen (fühlte mich observiert). Skype ist dafür eine geniale Erfindung! Endlich kann ich mit allen meinen Freunden sprechen so oft ich will! Das tröstet mich ein wenig...
Aber gemein finde ich es trotzdem, mir gleich mal ohne Vorwarnung Geld abzuziehen. Eigentlich ist ein Au Pair doch ein Familienmitglied auf Zeit. So fühle mich hier aber wirklich selten... Naja, was soll's. Noch 78 Tage.
Dieses WE geht's mit Couchsurfern nach Glasgow. Und das WE danach kommt endlich deutscher Besuch!

Sonntag, 11. Mai 2008

Couchsurfer

War diesmal wieder unterwegs mit einer Riesenbande von Couchsurfern. Gegen Mittag haben wir gegrillt. Ich bekam mein Essen leider erst gegen 16:ooUhr, weil ich leider ohne Orientierungssinn zur Welt kam und zwei Stunden durch Edinburgh geirrt bin, bis ich endlich besagten Treffpunkt fand.
Danach haben wir noch weitere Couchsurfer in der Stadt getroffen. Nur gut, dass wir von jemandem, der sich auskennt, angeleitet wurden und den Weg somit auch recht zügig fanden. Bin auch das erste Mal Bus gefahren gestern. :)
Im Pub gab's tolle Live-Musik und auch sonst war die Runde recht geselltig und ausgelassen. Nur doof, dass mein Zug natürlich wieder 23:3oUhr fahren musste...

P.S. In zwei Wochen bekomme ich den ersten Besuch aus Deutschand. Bin schon ganz aufgeregt!

Montag, 5. Mai 2008

Laaaanges Wochenende!

Wir hatten jetzt auch mal einen Feiertag, also ein langes Wochenende. Entsprechend war auch recht viel los.
Diesmal bin ich mit einer Couchsurferin nach Falkirk zu einer Art Stadtfest gefahren. Dort waren in einem sehr schönen (aber dank der vielen Menschen auch sehr vermüllten) Park einige lustige Stände aufgebaut, Hüpfburgen für Kinder und man konnte trinken und essen und nebenbei Musik hören, die ganztägig von den verschiedensten Bands gespielt wurde.
Da das Wetter auch wunderbar mitgespielt hat, war es ein sehr schöner Ausflug.
Heute habe ich mich dann wagemutig darauf eingelassen, mit 'meinen' beiden Kindern und deren Cousine bowlen zu gehen. Was ich nicht wusste: das Ganze verkam zu einem ganztägigen Ausflug (waren vorher auf einem Bauernhof, Freunde der Familie besuchen und danach haben wir die Cousine nach Hause an die englisch-schottische Grenze geschafft). Leider bekommt mit das Autofahren hier nicht besonders (I hate Roundabouts!). Daher war ich ziemlich froh, als wir endlich daheim waren!!

Sonntag, 27. April 2008

Immer wieder Edinburgh

So, nachdem nun wunderschönes Wetter war am Wochenende, bin ich wieder weniger depressiv. Nur die Zigarettenpreise hier deprimieren mich mächtig.
War jedenfalls viel los: Pubs, Botanischer Garten und Kaffee trinken im Sonnenschein.


Ach ja: und die fabulösen Red Hot Chilli Pipers im National Museum of Scotland.

video

Samstag, 26. April 2008

Immer noch Langeweile...

Huhu, nur mal wieder eine kurze Meldung von mir. Ich langweile mich mal wieder ganz beträchtlich. Meine Güte, ich geh noch ein in diesem Kaff!
Sicherlich ist das auch meine eignene Schuld. Ich muss mich am Montag wohl mal in die Bibliothek begeben. Sonst wird das nichts mehr mit meiner Hausarbeit und den ganzen anderen Sachen, die ich für's Studium noch machen wollte.
Zum Glück treff ich mich heute Abend wieder mit einigen Leuten. Am Donnerstag hatte einer von denen eine ganz tolle Pizza-Party bei sich zu Hause geschmissen. Aber nix mit Tanzen. Heute wird es aber wohl auch nichts mit feiern. :(
Sieht ganz so aus, als müsste die Feierei bis Leipzig komplett ausbleiben. Dafür bin ich mit immerhin zwei Leipzigern in Kontakt, die mich besuchen kommen möchten. :) Hoffentlich ja sehr bald!

Montag, 21. April 2008

Falkirk Wheel

Gestern habe ich mal eine "kleine" Radtour unternommen. Hätt ich gewusst, wie weit es tatsächlich nach Falkirk ist, dass ich durch 2 monsterlange, stockdunkle Tunnel muss und dass der Wind auf dem gesamten Rückweg meinVorwärtskommen quasi verhindert, hätt ich es wahrscheinlich einfach gelassen. Wenigstens hat aber die Sonne geschienen!
Das Ziel des Ausfluges war jenes:


Das Falkirk Wheel ist eine Art Schiffshebewerk. Realtiv interessant...
Danach war ich kurz vorm Verhungern. Ein Glück, dass die Superärkte hier auch Sonntags geöffnet haben!
Heute Abend muss ich die Kiddies zum ersten Mal ins Bettchen geleiten. Mami ist arbeiten. Das wird ein Spaß!

Samstag, 19. April 2008

Ceilidh!

Na das hat ja gut angefangen! Gestern war endlich der große Abend der Ceilidh und ich muss sagen, man hat mir nicht zu viel versprochen. Es war ein Heidenspaß mit toller Live-Musik. Aber sehet selbst:

video

(Da wurde der Tanz gerade geübt. Sorry für den schlechten Ton. War wohl zu laut.)
Nachtrag: Musik der Band in der Linkliste! Anhören bitte!

Leider tun mir meine Füße nun unglaublich weh, da wir, um zur Ceilidh zu gelangen durch die ganze Stadt laufen mussten und nach dem ganzen Spaß natürlich wieder zurück. Nur gut, dass man selbst mitten in der Nacht überall Fish&Chips kaufen kann, sonst wären wir wahrscheinlich erfroren (oder zusammengebrochen).
Heute sind wir dann noch zweimal quer durch die Stadt auf Museumstour. Haben leider nicht allzu viel mitnehmen können, weil wir alle noch recht erschöpft waren. ;o)
Für morgen ist dann eine Radtour nach Falkirk geplant. :)

Montag, 14. April 2008

Burgen und Berge

Linlithgow Palace:
Edinburgh: Arthur's Seat
Ganz nach oben!


Die Mitstreiter
Der Beweis: ich war auch oben!

Sonntag, 13. April 2008

Edinburgh

... ist soooo toll! Endlich hab ich es gestern nach Edinburgh geschafft. Nach einer Woche Kleinstadt war ich schon etwas erschrocken über so viel Leben und so viele Menschen, habe es aber schon nach wenigen Minuten sehr genossen.
Meine erste Tat: Bücher kaufen. Die sind wirklich unverschämt billig hier. Konnte nicht widerstehen! :)
Was für mich an Edinburgh etwas verwirrend ist: die Stadt ist sehr dreidimensional, das heißt wenn es auf dem Stadtplan aussieht, als würden sich Straßen kreuzen, dann kann es auch einfach sein, dass die eine Straße zehn Meter über die andere hinweg führt. In Leipzig ist man das ja nicht so gewöhnt... Trotz allem: ich bin begeistert.
Natürlich war ich nicht zum Bücher kaufen in Edinburgh! Man konnte nämlich das Schloss umsonst besichtigen (normalerweise kann man dafür 12 Pfund ausgeben...)!

Natürlich macht man sowas nicht alleine! Daher hab ich mir über eine Internetseite einige sehr nette Mitstreiter gesucht, die ich begleiten durfte. :) Danach ging es natürlich noch in ein Pub. Nur gut, dass ich den letzten Zug nach Linlithgow gerade noch erreicht habe!

Freitag, 11. April 2008

Kann man an Langeweile sterben?

Nachdem ich mich nun eingelebt habe, langweile ich mich mächtig. Man, hier is aber auch außer Natur wenig los. Und ohne Auto muss man verdammt viel laufen.
Allein würde ich in Edinburgh/Linlithgow jetzt nicht gerade was unternehmen. In Leipzig vielleicht, aber hier? Hm, ich weiß nicht. Fühl mich leicht aufgeschmissen. Freitagabend war ich bisher selten allein daheim.
Ab morgen wird dann hoffentlich alles anders. Es geht nach Edinburgh. :)

Dienstag, 8. April 2008

Fühl mich wie zu Hause...

Obwohl ich gerade mal zweieinhalb Tage hier bin, fühl ich mich wie daheim. Besser als Urlaub! Das einzige, was ich wirklich tue, ist früh Kinder wecken und in die Schule schicken und abends etwas auf sie aufpassen, bis Karen kommt. Dann kann ich tun, was immer ich will. :)
Heute wurde ich dann mal nach Stirling gekarrt, um dort an einem Sprachkurs teilzunehmen. Erstaunlicherweise hat der eine Menge Spaß gemacht. Nun werde ich 3-4 Mal in der Woche teilnehmen. Mal sehen, was es bringt. Is jedenfalls unheimlich günstig! Und man lernt viele Leute kennen.
Eigentlich wollte ich ja um Loch Linlithgow laufen. Das kann ich nun aber auch vergessen, weil die Mädels bald kommen. Naja, dann verschieb ich das eben mal wieder. :( Muss mir eben feste Tage suchen, an denen ich das mache. Oder ich gehe abends irgendwann. Dann muss ich aber wirklich Tildy, den Familienhund,
mitnehmen. Nicht, dass mich ein Highlander entführt. :b
Englisch/Verständnis wird auch täglich besser. Toller Dialekt! Ich liebe es einfach! Juhu!
Hier noch ein paar Eindrücke:
Schöne Männer hab ich leider noch nicht gefunden. Zumindest keine, mit denen man hätte sprechen können... Sorry, Weltbeschreiber. Aber ich bleib dran... ;o)